Die allerletzte Meldung: Unser Reisebericht im Musikmagazin FOLKER

5 11 2011
Titelseite der Folker-Ausgabe

Titelseite der Folker-Ausgabe

“Auf der Suche nach dem Heiligen Gral der Folkmusik“ – so lautet der Titel des großen Reiseberichts über unsere sechs Monate in den USA, den das bekannte Musikmagazin FOLKER nun exklusiv auf www.folker.de und in Kurzform in der aktuellen Print-Ausgabe (6/2011) veröffentlicht hat. Lesen »



Einen Monat später – wie geht die Geschichte weiter?

31 10 2011
We're still running for rainbows - hier in Kalundborg, DK

We're still running for rainbows - hier in Kalundborg, DK

Da unsere Kinder uns so wunderbar wieder auf unserer Guttelsburg begrüßt hatten, sind wir erst mal gar nicht zum Nachdenken gekommen. Aber dann hat der Fernweh-Blues uns doch noch ganz kräftig gepackt, denn ein gutes Stückchen unserer Seele schwebt wohl immer noch über der Prärie. Und so haben wir einiges getan, um den (vorläufigen) Abschied vom „Life on the road“ ein wenig abzumildern. Wir haben nette Freunde getroffen, haben uns für jeden Tag etwas Spannendes vorgenommen und sind sogar noch mal schnell einige Tage ans Meer gefahren. Und wir haben einige Zeit im Tonstudio verbracht und dann noch zwei schöne Shiregreen-Konzerte absolviert. http://www.youtube.com/Shiregreensongs Und morgen beginnt nun wieder unser Arbeitsleben: Ich gehe zurück ans Umweltbildungszentrum Licherode, und Angelika fängt einen neuen Job an … Lesen »



Stranded at the airport

8 10 2011
Shiregreen - back at home

Shiregreen - back at home

Ich hatte mich beim letzten Musik-Blog verzählt. Es waren noch gar keine 20 Songs, die ich in den USA geschrieben hatte, sondern erst 19. Also musste ich doch noch mal ran. Die letzte Chance ergab sich auf dem Flughafen in Los Angeles. Das Ergebnis könnt Ihr Euch auf meinem Youtube-Kanal anhören: http://www.youtube.com/Shiregreensongs . Lesen »



Wieder zu Hause

8 10 2011
Paul, Klaus, Susi, Sebastian, Hanna+, Angelika, Kornelia, Daniel

Paul, Klaus, Susi, Sebastian, Hanna+, Angelika, Kornelia, Daniel

Heute vor einer Woche sind wir wieder in Deutschland angekommen. Seit unserem letzten Blogeintrag aus Los Angeles sind aber nicht nur einfach 8 Tage vergangen, sondern unser Leben hat sich grundlegend verändert. Wir wohnen wieder in einem richtigen Haus, sprechen wieder ausschließlich Deutsch, fahren mit einem Auto mit Gangschaltung, wundern uns über die Preise für Benzin und darüber, dass es im Supermarkt weder Guacamole noch Rocky Road Eiscreme noch Avocados gibt und auch keinen Organic-Spring-Salat-Mix. Alles nicht wirklich schlimm, klar, aber für uns eine ziemlich große Umstellung….. Lesen »



Another Cowboy Song – und herzlichen Dank an Euch alle

29 09 2011
Shiregreen - Another Cowboy Song

Shiregreen - Another Cowboy Song

Und jetzt gibt es noch einen allerletzten neuen Song, und damit sind es nun genau zwanzig Shiregreen-Songs „made in the US“ geworden. „Another Cowboy Song“ ist eine ironische Auseinandersetzung mit den amerikanischen Cowboy-Idealen und dennoch auch wieder so etwas wie eine Liebeserklärung an dieses Land, in dem wir sechs unvergessliche Monate verbringen durften.  Wir haben an der Route 66 auch schnell noch ein Video produziert, das wir als herzlichen Dank Euch allen widmen, die ihr unsere Blogs so eifrig verfolgt, uns so viele gute Wünsche geschickt und unsere Reise bereichert habt: http://www.youtube.com/Shiregreensongs . Lesen »



“From the mountains to the sea …“ Teil 2 unserer “Revival-Runde“

29 09 2011
Seligmann Route 66-Shop - und, nein, das habe ich mir nicht gekauft!

Seligman Route 66-Shop - und, nein, das habe ich mir nicht gekauft!

Nachdem wir mit Flagstaff den höchsten Punkt (2.200 m) unserer kleinen Revival-Runde verlassen hatten, ging es ständig bergab … das aber nur höhenmäßig. Die Route 66 hatte noch einige tolle Überraschungen für uns bereit, so eine ehemalige Goldgräberstadt voller wilder Esel. An der Grenze von Arizona nach Kalifornien durften wir den heiß geliebten Colorado auch noch einmal ganz anders erleben. Und in San Bernadino haben wir einen weiteren Sehnsuchts-Song unserer Jugend mit Leben erfüllt … Lesen »



“From the desert to the mountainside …” Der erste Teil unserer “Revival-Runde“

26 09 2011
nochmal ein Bild von uns beiden, damit ihr uns auch wiedererkennt :-)

nochmal ein Bild von uns beiden, damit ihr uns auch wiedererkennt :-)

„From the desert to the mountainside, from the mountains to the sea …“
So heißt es im Song „When the nighthawks came“, und treffender lässt sich unsere Rundreise wohl auch kaum zusammenfassen. So entstand bei uns die Idee, diese Zeile in den letzten Tagen noch einmal im kleinerem Maßstab durchzuspielen: eine „Revival-Runde“ von der Wüste in die Berge, und von den Bergen ans Meer. Und dabei zum Abschied noch einmal Kakteen und Indianerruinen, Geisterstädte und Wildwest-Romantik, Canyons und Highways im Schnelldurchgang zu erleben … Lesen »



Bye-Bye Yogi

24 09 2011
Yogi in Malibu

Yogi in Malibu

Klaus hatte ja schon im letzten Blog erwähnt, dass wir nach Tucson gefahren sind, um Yogi dort zu verkaufen, an den Händler, bei dem wir im April waren und unser schönes Vordach hatten montieren lassen. Bis wir da waren, standen uns aber noch einige spannende Erlebnisse und fast 500 Meilen bevor …. Lesen »



Am Pazifik von Santa Barbara nach Los Angeles

24 09 2011
Pazifikküste - diesmal nicht ganz so unberührt ...

Pazifikküste - diesmal nicht ganz so unberührt ...

Wenn schon, denn schon, haben wir uns gesagt! Und so sind wir auch nach dem Abschied vom Jalama Beach, der uns nicht ganz leicht gefallen ist, weiter dem Highway 1 entlang der Küste gefolgt. Warum jetzt schwächeln und den Freeway 101 im Inland nehmen, sicher gibt es auch auf den letzten 120 Meilen noch Spannendes zu sehen! Und so war es dann auch: Wir haben die coole Stadt Ventura kennen gelernt, haben im McGrath State Park das schönste Vogelschutzgebiet der Pazifikküste erleben dürfen, und in Malibu schließlich haben wir uns einen spektakulären Abschied vom Pazifik gegönnt. Lesen »



Full Moon Song

20 09 2011
Flower Moon 2011

Flower Moon 2011

Eigentlich wollte ich das Songwriting nach dem California-Song erst einmal einstellen,  aber das lässt sich nicht steuern. Irgendwie hatte ich noch die Vollmonde und die wunderschönen Namen, die die Native Americans ihnen gegeben haben, im Kopf. Und so ist der „Full Moon Song“ entstanden, der dann so etwas wie ein vom Mond beschienener Rückblick auf unsere sechs Monate in den USA geworden ist. http://www.youtube.com/Shiregreensongs . Lesen »